English | Deutsch

 

unternehmensgeschichte

AUSGEPRÄGTES FACHWISSEN UND ERFAHRUNG

Laser Analytical Systems (LAS) wurde 1992 als Spin-off der Technischen Universität Berlin gegründet und im September 2000 von Spectra-Physics erworben. In den späten 1990er Jahren führte LAS mehrere marktführende Laserprodukte ein, die ultraviolette Laserstrahlung bei 244 bzw. 266 nm erzeugten; dies geschah durch die Nutzung patentierter Erhöhungsresonatorendesigns, ausgerichtet für den schnell wachsenden Telekommunikationsmarkt sowie anspruchsvolle Anwendungen in der Forschung. Nach der Telekommunikationsblase zielten die Anstrengungen im Bereich Forschung und Entwicklung darauf ab, kostengünstige Nanosekunden-gepulste-OEM-Laser von Industriequalität zu entwickeln. Heute stellen wir die Explorer®Serie für OEM Kunden in verschiedensten Volumenanwendungen her. Die Explorer Produktfamilie basiert auf intern entwickelter, hoch automatisierter Laserresonatorjustage. Durch eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kollegen von Newport konnten wir bei der Entwicklung dieser hochmodernen und einmaligen Pick&Place-Technologie auf bestehende Erfahrung und Know-How in der Positionierungs- und Bewegungssteuerung (motion control) zurückgreifen.

 

Wofür wir stehen

Wir fertigen ultrakompakte, äußerst zuverlässige und langlebige Laser, die es unseren Kunden ermöglichen, die Grenzen zu sprengen und kleinere, leichtere und dennoch leistungsstärkere Instrumente auf der kleinstmöglichen Grundfläche zu entwickeln. Bei weltweit mehreren Tausend installierten Explorer Lasern reicht unser Kundenstamm von kleinen Startups bis zu großen weltweit operierenden Konzernen. Die Kundenzufriedenheit steht bei uns an erster Stelle. Wir hören unseren Kunden zu und wandeln ihre Bedürfnisse in Laserlösungen um. Das hohe Maß an Automatisierung in unserem Herstellungsprozeß ermöglicht individuell angepasste Spezifikationsberichte. Jeder Explorer Laser unterliegt umfangreichen Testverfahren und wird nach strengen Standards kontrolliert, darunter ausgewählten Temperaturzyklen und Schocktests von mehr als 200 g Beschleunigung. Fehlerhafte Lieferungen oder Anfangsausfälle sind im Wesentlichen nicht vorhanden.

Die Newport Corporation unterhält zahlreiche Produktionsniederlassungen rund um den Globus, sowie ein internationales Netzwerk von Direktvertrieb und Servicedrehscheiben. Dieses umfangreiche globale Netzwerk garantiert unseren Kunden einen erstklassigen Service und zuverlässige Unterstützung vor Ort.

Unternehmensgeschichte

1992
Gründung von Laser Analytical Systems (LAS GmbH). Entwicklung von schmalbandigen, geräuscharmen und durchstimmbaren Farbstofflasern für Anwendungen in der hochauflösenden Spektroskopie.

1996
Einführung eines Frequenzverdopplers für Einfrequenz-Seedlaser, die, basierend auf dem Hänsch/Griot Frequenzkamm, kürze Wellenlängen (höhere Harmonische) erzeugen.

1998
Einführung eines UV 266 nm CW Lasers für UV-Anwendungen.

2000
Spectra-Physics erwirbt LAS GmbH.

2001
Der von Spectra-Physics Stahnsdorf entwickelte UV 266 nm CW Laser wird mit dem renommierten SPIE PRISM Award ausgezeichnet.

2004
Spectra-Physics Stahnsdorf führt einen ultravioletten, diodengepumten, aktiv gütegeschalteten Festkörperlaser in industrieller Qualität ein.

2006
Spectra-Physics führt die kompakte, aktiv gütegeschaltete Reihe von Explorer® Lasern ein, die kurze Pulsweite und hohe Spitzenleistung in einer branchenführenden Kombination liefern.

2008
Für den schnell wachsenden Dünnschicht-Photovoltaikmarkt wird der Explorer 532 nm Laser eingeführt, der eine Laserstrukturierung, bei der mehrere Laser parallel integriert werden, ermöglicht.

2010
Einführung des revolutionären 5 W Explorer XP 532 nm „It’s-in-the-Box“ Lasers, der mindestens siebenmal kleiner als Konkurrenzprodukte ist.

Spectra-Physics Stahnsdorf erhält EN ISO 9001 Zertifizierung.

2011
Auslieferung des 1.000sten Explorer OEM Lasers.

2013
Einführung der 1 W Explorer XP 355 nm und Explorer One™ UV Laser auf 349 und 355 nm.

2015
Einführung des 2 W Explorer One 532 nm Lasers.